Günstig Heizen. Wer will das nicht?

 

Brennwertkessel oder auch Brennwerttherme haben durch den Einsatz der Brennwerttechnik eine sehr hohe Energieeffizienz. Die Abgase, die sonst durch den Schornstein abgeleitet werden, können zur Energiegewinnung genutzt werden. Im Vergleich erzielt die Brennwerttherme gegenüber dem Niedertemperaturkessel eine deutlich geringere Schadstoffemission.

Durch die Verbrennung von Öl oder Gas entsteht Wasserdampf. Dieser Wasserdampf wird bei älteren Öl- oder herkömmlichen Gasheizungen zusammen mit CO2 durch den Schornstein abgeleitet.

Ein Brennwertkessel nutzt die thermische Energie des Wasserdampfes um eine bessere Ausnutzung des Brennstoffs zu erreichen.

Galerie

Referenzprojekte

Hier entstand eine Gasbrennwertanlage im Austausch zu einer Ölheizung. Die neue Gasbrennwertheizung wird durch eine 18 kW Pelletkessel und eine 10 m² Solaranlage unterstützt.

Des weiteren wurde auch ein Hydraulischer Abgleich der Anlage vorgenommen. 9400 € Fördermittel gab es von BAFA und progrss NRW dazu.

IMG_0803 IMG_0801 IMG_0799 IMG_0798 IMG_0796 IMG_0795 IMG_0812 IMG_0810 IMG_0809 IMG_0807 IMG_0808 IMG_0804

 

 

Erstellung einer Gasbrennwertanlage mit Unterstützung von einer Pelletheizung und Solaranlage

Umbau einer alten Gasheizung zu einer modernen Gasheizung. weiterlesen…

Tausch: Alte Gasheizung zu moderner Gasbrennwert-Heizung