Kostenlos heizen? Kein Problem!

 

Ok, wir müssen zugeben: Ganz kostenlos ist es nicht, aber wussten Sie, dass in zwanzig Minuten soviel Sonnenenergie auf die Erde trifft, dass die gesamte Menschheit ein Jahr mit Energie versorgt wäre.

Die Solartechnik ist also eine attraktive Alternative zur klassischen Heizung und gleichermaßen für Alt- und Neubauten geeignet. Und das Beste daran ist, es wird staatlich gefördert (Weitere Informationen erhalten Sie bei der BAFA). Wie das Ganze funktioniert und welche Form bzw. Kombination der Solarthermie für Sie und ihr Haus die geeignete ist, erklären wir Ihnen gerne in einem unverbindlichen Gespräch.

Galerie

Referenzprojekte

Hier entstand eine Gasbrennwertanlage im Austausch zu einer Ölheizung. Die neue Gasbrennwertheizung wird durch eine 18 kW Pelletkessel und eine 10 m² Solaranlage unterstützt.

Des weiteren wurde auch ein Hydraulischer Abgleich der Anlage vorgenommen. 9400 € Fördermittel gab es von BAFA und progrss NRW dazu.

IMG_0803 IMG_0801 IMG_0799 IMG_0798 IMG_0796 IMG_0795 IMG_0812 IMG_0810 IMG_0809 IMG_0807 IMG_0808 IMG_0804

 

 

Erstellung einer Gasbrennwertanlage mit Unterstützung von einer Pelletheizung und Solaranlage

Unser Kunde musste leider eine schlechte Erfahrung mit einem Heizungsbauer machen, bevor wir ihm empfohlen wurden. Lesen Sie hier seine Erfahrung. weiterlesen…

Bau einer Solaranlage mit verschiedenen Bauschritten weiterlesen…

Solaranlage